Tipp zum Sonntag: Salt and Sanctuary

Salt and Sanctuary

Am 12. April ist es endlich soweit und der heiß ersehnte dritte Teil des erbarmungslosen Action-RPGs Dark Souls erscheint in Europa.
Wer sich die Zeit bis zum Release ein wenig verkürzen möchte, der wirft diese Woche  einen Blick auf das am Dienstag für die Playstation 4 erscheinende Spiel Salt and Sanctuary von dem amerikanischen Indie-Entwicklerstudio Ska Studios.
Für all jene, die bislang noch nichts von dem Spiel gehört haben, hier eine kurze Beschreibung :

Salt and Sanctuary gehört in die Kategorie der sogenannten „Soulslike“- Games, sprich, den Entwicklern war es wichtig, starke Bezüge zu den von FromSoftware entwickelten Souls-Spielen in ihr Werk einfließen zu lassen. Dies spiegelt sich vor allem durch den deutlich angehobenen Schwierigkeitsgrad, die Art der Kampfmechanik durch blocken und parieren,  aber auch in kleinen Details wie Seelen (hier: Salt) zum aufleveln, oder der vorgetragenen Story via Itembeschreibungen wider.
Von der Optik her gesehen unterscheiden sich beide Spiele bis auf die düstere Atmosphäre aber merklich voneinander. So spielt sich Salt and Sanctuary in der Manier eines 2D-Sidescrollers und setzt dabei auf einen handgezeichneten Grafikstil mit erstaunlich blutigen Effekten.

Das Spiel könnt ihr zur Zeit mit einem Vorbesteller-Rabatt von 10% zum Preis von 16,19€ im PSN-Store für die Playstation 4 kaufen. Umsetzungen für den PC und die Playstation Vita sollen im Laufe des Jahres folgen.

Quelle: Ska Studios

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *